Blog von Wolfgang & Petra

19.10.2019

Der erste Tag in Monsheim

Filed under: Allgemein — Wolfgang @ 15:58

Heute geht der Markt so bei 12-13 Uhr los. Also bannig viel Zeit, wir stehen ja direkt daneben.

Wir haben erstaunlich gut geschlafen und gut gelaunt gibt es auch den ersten Kaffee. Kaffeepulver in die Kanne, kochendes Wasser drauf – bisken ziehen lassen und dann das Sieb runter gedrückt. Dann war es auch schon bald soweit, dass ich duschen konnte – im WoMo…hihi…auch das erste Mal.

Es geht erstaunlich gut, auch wenn der Wasserdruck natürlich nicht mit daheim zu vergleichen ist. Nun Petra. Die hatte natürlich erstmal Bedenken, ob das alles so hinhaut mit dem Wasser – nicht das wir zuwenig dabei hätten.

Natürlich will ich Ihr das nicht ausreden – zeigen überzeugt viel beser! Also sag ich Ihr, dass sie doch bitte mal die Taste dort oben drücken solle. Da würde sie dann den Wasserstand angezeigt bekommen.

‚Ja ob das denn so richtig sei, dass sie einmal 25% und einmal nichts angezeigt bekommt?‘ Ja, sag ich geduldig, Frischwasser ist zu 25% voll und das Dreckwasser kann noch nicht angezeigt werden.
Kurze Pause – ‚ob das Symbol für Dreckwasser nicht das mit dem Abfluß unten wäre‘, kommt die nächste Frage – ‚da nämlich dort 25% angezeigt würden…‘

Was denn nun schon wieder? Ich springe also auf um mal zu gucken – tatsächlich sieht es so aus, als wenn wir kein Frischwasser mehr haben! Ich also nach hinten, wer traut schon einem Sensor, Deckel aufgeschraubt und mal direkt hinein geschaut. Puh…die Tauchpumpe war noch grad so zu 2 cm unter Wasser, danach wäre sie trocken gelaufen.

‚Und nun, mein kluger Mann?‘

Janee – schön…denke ich noch. Dann im Internet recherchiert und einen WoMo Platz in Monsheim gefunden!! Also angerufen – ja, die haben auch Frischwasser, auch wenn das alles etwas sehr zögerlich kam. Petra wollte zurück bleiben, um besagten guten Stellplatz mit ihrem Leben zu verteidigen.

Ich also los, kaum 5 Minuten später am Weingute angekommen, der besagte WoMo Standplätze vermietet. Natürlich hatte ich Greenhorn noch keinen eigenen Schlauch, klappte jedoch auch so recht gut – Glück gehabt!

Schwups wieder zurück – und sowohl Petra als auch der Standplatz sind noch da.

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Leave a comment

Powered by WordPress