Blog von Wolfgang & Petra

7.1.2022

Wasser, Strand und Heizung

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 18:51

Das ist so die Zusammenfassung des heutigen Tages.

Begonnen hat es noch vor dem Frühstück – wir wollten zum Praia do Camilo, diesmal mit dem Auto. Nachdem wir bei der TukTuk Fahrt erlebt hatten, wie voll es über den Tag wird, sind wir für unsere Verhältnisse extrem früh dran – 10:00 Uhr das erste Foto!! Und praktisch kommt man aus dem Fotografieren nicht mehr raus.

Tja – und dann kam so der erste Einschnitt in diesem Urlaub: Wir mussten Tanken fahren – das letzte mal, denn morgen um 11 Uhr wird die kleine Franzi wieder abgeholt. Am Supermarkt war die Tanke total überfüllt (2 Bereiche wegen defekt gesperrt) – so fuhren wir noch einmal die zentrale Promenadenstrasse (N125 oder auch Av. dos Descobrimentos) runter und zurück, um an der dortigen Repsol Tankstelle zu tanken.

Wieder zurück endlich Frühstück :-)) Diesmal wieder auf der Terasse!! Später dann noch einmal zum Strand zum Sonnen, bis dann doch der Wind zu kühl wurde. Richtiges Wetter zum Schwitzen hatten wir nie – leider.

Natürlich mussten wir ‚unserem‘ Campimar noch einen Besuch abstatten, bevor es nach einem weiteren Strandgang durch’s Wasser wieder zurück in die Anlage ging. Und um zum Titel zurück zu kommen: Trotz Sonne war es bei der leichten Brise doch recht kühl – nicht mehr als 12-14 Grad. Drum haben wir auch in der Wohnung, kaum das wir da waren, sofort die Heizung angemacht – wie das so ist.

6.1.2022

Luz – die Dritte

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 21:32

Nachdem wir ja schon einmal über die Klippen zu Fuß und gestern dann per Auto auch mal den Ort besucht hatten, wollten wir, wenn das Wetter mal so richtig gut mitspielt, noch einmal per Pedes dort hin wandern.

Heute ist es also soweit gewesen. Da wir nur noch sporadisch über die Klippen schauten, schließlich hatten wir das Ganze schon einmal ausgiebieg er-wandert, sind wir auch recht zügig voran gekommen. Da jedoch ein Zeh bei Petra meinte, er bräuchte nicht mitzukommen, war dann doch etwas mehr ‚Überredungskunst‘ nötig in Forrm von Salbe und Tabletten.

Gesteren hatten wir ja das hübsche Restaurante Fortaleza da Luz kennen gelernt – da sind wir dann auch direkt hin. Es ist soooo entspannend, von der Brüstung auf das Meer zu sehen, bei was auch immer. Essen sollte es ja erst ab 18:30 Uhr geben – das hatten wir ja schon gestern heraus bekommen. Darum waren wir ja auch nicht hier – es war einfach die Atmosphäre. Schnell war dann auch wieder eine Unterhaltung angeknüpft mit einem anderen deutschen Pärchen, die Haus und Hof verkauft hatten und nur noch mit dem WoMo unterwegs waren…jaja, die Generation der Spät-Genießer. Kennen wir auch ;-))

Dann wurde es auch schon sehr schnell kalt, und auch den Sonnenuntergang haben wir von den Klippen aus erlebt. Nun aber flux ’nach Hause‘.

Ach ja – das Glitzern der Sonne auf dem Meer – immer wieder total entspannend

5.1.2022

April an der Algarve

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 22:17

Nacchdem wir schon einmal die Südwest Küste unter dem Gesichtspunkt der Camping/Stellplätze abgefahren haben, wollen wir uns die Strände dort etwas genauer ansehen – grad wo heut die Sonne scheint. Also ab nach Salema, Burgau und Luz.

Der Strand in Salema ist sehr schön, hat einen ähnlichen Character wie Luz. Dort sind wir durch ein paar schöne, kleine Gässchen geschlendert. Immer mal wieder begleitet von einem kleinen Nieselregen Schauer – aber kein StarkNiesel :-))

Burrgau wirkte nicht so einladent – mag jedoch auch am Wetter gelegen haben. Der Strand war nicht groß und so fuhren wir auch gleich weiter nach Luz.

Luz wirkte im Vergleich zu den anderen Stränden noch recht belebt. Hier haben wir uns zunächst einen Espresso gegönnt und dann ein Abstecher in die Kirche. Genau gegenüber dann das Lokal Fortaleza da Luz gesehen – und gleich rein. Eine schöne Terassse zum Meer, überdacht und davor viele Blumen und Bäume (Affenbrotbaum!) – sehr schön. Hier waren wir nicht das letzte mal – so der Entschluß!

Der Strand selbst auch sehr einladent. Wir erreichen ihn per Pedes nur über den Kllippenweg von Porto de Mos.

4.1.2022

Ab in die Kirche

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 19:08

Da wir uns beim letzten Besuch in Alvor ausschließlich um den Strand gekümmert haben, wollten wir heute mal in die Kirche. In die Largo da Igreja, um genau zu sein.

Vorher sind wir noch in die Markthalle gefahren um Lachs für den Abend einzukaufen. Statt Tim stand jedoch seine Mutter am Stand. Sie ist per WoMo unterwegs und grad mal bei Ihrem ausgewanderten Sohn in Portugal.

Nach dem Frühstück dann los Richtung Alvor. Die Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist im Manuelinischen Stil gebaut. Auf dem Weg zur Kirche fanden wir in einem der engen Straßen einen hübschen Laden, wo wir uns beide einen Fleecepulli gegönnt haben. Orange und Gelb – abb jetzt auf den Fotos zu sehen…da es ja bei Wind doch immer wieder recht frisch ist.

Die Kirche selbst war leider komplett eingerüstet, wir dachten schon, sie ist geschlossen. Das war aber nicht der Fall und so konnten wir uns die ganze Pracht anschauen.

AAuf dem Rückweg haben wir dann kurzerhand an einer Tankstelle gehalten, da dort 5KG Beutel mit leuchtenden Orangen am Rand hingen. Da mussten wir natürlich noch schnelll einen Beutel kaufen – eeecht lecker!!

3.1.2022

TukTuk Tag in Lagos

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 21:20

Ein fast spiegelglatter Atlantik empfing uns in der Früh.
So hatten wir uns das vorgestellt, wenn wir noch einmal nach Lagos rein wollten.

Also noch kurz an der Rezeption nachgefragt, ob sie einen Termin für eine TukTuk-Rundfahrt klar machen konnte. Und schon fuhren wir zum ‚oberen‘ Parkplatz vor Lagos, kurz hinter der Feuerwache.

Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die vorgelagerten Strände von Lagos sowie die Hafeneinfahrt. Weiter ging es an der alten Stadtmauer, der Kirche der Santa Maria de Lagos, die leider geschlossen war, sowie diversen kleiner Gassen und Lädchen, bis es Zeit wurde, zum Startplatz der Stadtrundfahrt im Elektro-TukTuk zu gehen.

Die war dann wirklich nicht nur einfach schön, sondern auch informativ und lustig. Nicht nur bei der Fahrt durch die Altstadt mit den vielen engen Gässchen und steilen Strassen („Hier braucht niemand ein Abo im Fitnessstudio – die Stadt ist Dein Studio!“), sondern auch im neuen Bereich von Lagos. Dabei zählt Porto de Mos eher zu den besser Betuchten Wohngegenden. Hier kann man denn auch spielend mehr als 2 Mio € für ein Haus ausgeben.

Auf jeden Fall ist diese Stadtrundfahrrt jedem zu empfehlen:

Zurück in der Anlage haben wir dann schnell noch einen Abstecher zum Strand – oder besser ins Campimar gemacht. Unser Abschluß mit Bierchen, einer Schale Pommes sowie einem Cocktail – und dabei ein super Sonnenuntergang.
Herz, was willst du meer!

2.1.2022

Silvres – vergangene Hauptstadt

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 23:30

Im Nebel aufgestanden macchten wir uns auf den Weg nach Silvres, die für viele Jahrhunderte die Hauptstadt der Algarve war. Sie ist die älteste Stadt der Algarve mit den größten Orangenplantagen. Hier werden ca. 70% der Zitrusfrüchte Portugals produziert.

Wir wollten uns heute die Burg anschauen. Dabei fand ich zufällig über Maps einen Parkplatz, den ich vermutlich freiwillig nie angefahren hätte. Viele kleine und steile Gässchen – aber schließlich konnten wir direkt in Sichtweite parken. Nachdem wir ein wenig das Umfeld genossen nhatten, haben wir im Cafe an der Burg noch gestärkt mit einem selbstgepressten Orangensaft und einem Bierchen.

Für 2,80 € für 2 Erwachsene konnten wir dann auf der Burgmauer entlang einmal das gesamte Gelände umrunden, mit schönem Ausblick runter ins Tal.

Zurück empfing uns wieder Nebel – naja,, nun war es auch egal.

Hier im Umfeld kann man sehr viele Störche sehen

1.1.2022

Willkommen 2022

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 23:05

So ruhig, wie wir das alte Jahr 2021 vrabschiedet haben, so ruhig sind wir in das neue Jahr hinein gekommen.

Am Strand hat es wohl noch ein Feuerwerk gegeben, das wir von unserer Terasse aus beobachten konnten. Die Nachbarrn sind auch aus Deutschland, so haben wir uns noch gut ne halbe Stunde unterhalten.

Heute hatten wir dann nichht wirklich etwas besonderes vor. Nur, dass wir bisken Bewegung bekommen war uns wichtig. So fuhren wir nach Alvor und haben dort den am Strand ausgewiesenen Rundweg um das Dünen- und Wattgelände des Praia do Alvor gemacht.

Bei dem starken Wind musste ich etwas vorsichtig sein. Da ich ja gestern beim Schwimmen wie bekloppt durch die Wellen getaucht bin, scheint sich da was mit meinem Ohr anzubahnen…irgendwas ist immer.

Frohes neues Jahr :-))

31.12.2021

Das war es also mit 2021

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 23:43

Diesmal haben wir wirklich ein straffes Programm. Noch vor dem Frühstück sind wir nach Lagos zur Markthalle gefahren. Erstmal frisches Gemüse kaufen und dabei mit Tim schwarzen. Tim verkauft diese reiben, die sehr gut einzusetzen sind für Knoblauch Parmesan und dergleichen mehr. Ursprünglich war er, genauso wie Petra, in Deutschland auf vielen Kunsthandwerkermärkte unterwegs. Nun ist er mit seiner ganzen Familie wieder nach Portugal ausgewandert. Hier treffen wir ihn also in der Markthalle von Lagos wieder, und diesmal hat auch Petra solch eine Reibe gekauft. Mit zwei Doraden im Gepäck, die für uns noch filetiert wurden, sind wir dann wieder zurück.

Jetzt endlich Frühstück-ist ja auch schon 13 Uhr. Dafür ist die Sonne jetzt soweit um das Haus herum gekommen, dass wir auch die Terrasse fürs frühstücken benutzen können.

Nun aber erstmal runter zum Strand, das erste Mal in die Wellen stürzen. Das ist hier am Atlantik natürlich wörtlich zu nehmen. Wenn man hier von einer Welle erwischt wird, dann stürzt sie wirklich über ein herein-herrlich!

Wieder zurück chillten wir uns durch den Nachmittag dem Abend entgegen. Dann das übliche Prozedere, wie es zu Silvester üblich ist.

Von daher sind wir in diesem Jahr mal wieder ganz ruhig über den Jahreswechsel gekommen, wir hoffen ihr hattet auch keine Probleme allen geht es gut und wir sehen uns gesund und munter in 2022 wieder.

30.12.2021

Cabo de São Vicente

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 22:16

diesmal mit Sonne, wollten wir noch einmal zum Cabo de Sao Vicente fahren. Auf dem Weg dahin, in der Regel über die n125, haben wir dann alle Campingplätze rechts und links neben der Straße angefahren, um einmal zu schauen, ob da etwas passendes für einen Wohnmobilurlaub dabei wäre.

dabei haben wir natürlich auch die Strände inspiziert, die in der Regel recht nahe an solch einem Campingplatz liegen. Schlussendlich sind zwei Campingplätze übrig geblieben.

Unterwegs sind wir an einer Töpferei vorbeigekommen, deren Außenwände über und über bestückt war mit farbigen Töpferei Produkten, ob Schalen Teller oder Tassen – total toll gemacht.

29.12.2021

Ver-kork-ste Pause in Lagos

Filed under: Potugal, Algarve 2021,Urlaub — Wolfgang @ 20:03

Nach dem gestrigen, anstrengenden Tag, haben wir uns heute redlich eine Pause verdient. Also sind wir rein nach Lagos und haben unter anderem einmal geschaut, was es alles für Produkte aus Kork gibt. Von Handtaschen über Regenschirme, man glaubt es kaum, gibt es so ziemlich alles auch aus Kork.

Older Posts »

Powered by WordPress